Mittwoch, 6. Juni 2012

Nicht haarende Hunde - Coton de Tulear

Ein weiterer Verwandter von Malteser, Havaneser und Co. ist der Coton de Tulear. Seinen Namen erhielt er aufgrund seiner Fellbeschaffenheit (weich wie Baumwolle - coton) und seiner Heimat (Tulear)

Coton de Tulear © Vely - Fotolia.com

Rassegeschichte:


Vorfahren des Coton de Tulear wurden wohl von französischen Soldaten nach Madagaskar mitgebracht. Dort wurden die kleinen Schoßhunde dann weitergezüchtet. Bis vor kurzem gab es den Coton de Tulear fast ausschließlich in Madagaskar. Mittlerweile ist er auch bei uns zu finden.


Aussehen und Pflege:


Der Coton de Tulear ist ein kleiner, langhaariger Hund bis 29 cm Höhe und wiegt ca. 6 kg. Das Fell ist weiß, farbige Schattierungen an den Ohren kommen vor. Diese werden meist später heller. Er hat keine Unterwolle und Fellwechsel, eignet sich daher eventuell für Hundehaarallergiker. Täglich ca. 15 min sollte man sich allerdings zur Fellpflege Zeit nehmen, da das weiche, flauschige Fell sonst schnell verfilzt. Wer den Aufwand nicht betreiben will, kann das Fell auch etwas kürzer halten.

 Charakter:


Der Coton de Tulear hat einen drolligen, verspielten Charakter, ist intelligent und leicht zu erziehen. Er möchte seinem Besitzer unbedingt gefallen. Allerdings ist er nicht gerne alleine und folgt seinem Menschen auf Schritt und Tritt. Gelegentliches Alleinlassen muss einfühlsam trainiert werden, da der Coton sich sonst bellend und jaulend bemerkbar macht. Wie viele der Schoßhunde, ist er sehr verschmust, sollte aber nicht verzärtelt werden, der er durchaus sehr robust ist, und gerne bei den Hundesportarten mitmischt. Er geht gerne und viel Spazieren, das Wetter ist dabei völlig egal. Er kommt gut mit Kindern, anderen Hunden und Tieren klar, meldet wachsam Neuankömmlinge, um diese dann freudig zu begrüssen.

Rassespezifische Erkrankungen:


Trotz der örtlich begrenzten Züchtung auf Madagaskar ist die Rasse ohne erbliche Erkrankungen geblieben.

Weitere nicht haarende Hunde im Überblick finden Sie hier:
Hunde für Allergiker - Alle Rassen im Überblick
Tipps gegen Hundehaarallergie:
Tschüss Allergie



Kommentare:

  1. wie viel kostet so einer ??

    AntwortenLöschen
  2. 190-2000 euro mon cherie

    AntwortenLöschen
  3. Nein, mehr als 600! Unserer hat 1300€ gekostet und bei anderen Züchtern kostet er genauso viel...

    AntwortenLöschen